Und im sechsten Monat wurde der Engel Gabriel von Gott gesandt in eine Stadt in Galiläa, die heißt Nazareth [...]

Du bist Nazareth. Nazareth, erzähl mir von dir. Was für eine Stadt bist du?

Ich bin eine kleine Stadt in Galiläa, nichts Besonderes – nicht wie Jerusalem mit sei nem Tempel und seinem Königspalast. In mir wohnen einfache Menschen – Händler, Handwerker, Bauern, brave, freundliche Bürger. Ich bin ganz zufrieden mit meinem beschaulichen Leben.

Ich bin eine einzigartige Stadt, wenn ich auch nicht groß bin. Denn Gott hat einen Engel zu mir gesandt mit einem besonderen Auftrag. Das unterscheidet mich von allen anderen Städten in Israel.

Bisher war ich unbedeutend. Aber ich habe das Gefühl, es ändert sich etwas. Ich spüre, wie etwas Großes, Neues in mir beginnt.

Manche reden verächtlich über mich, meinen, nichts Gutes könne von mir kommen. Mich macht das oft traurig, auch zornig. Aber dann sage ich mir: Lass sie reden! Ich kenne meinen Wert. Und wer weiß – vielleicht entwickelt sich in mir noch etwas ganz Wunderbares ...