Figuren- und Erzähltheater: Wie die Welt auf die Welt kam

spirituelles zentrum sankt martin muenchen wie die welt auf die welt kamSonntag, 01.12.19, 17.30 – 18.30 Uhr


Wie die Welt auf die Welt kam - Schöpfungsgeschichten rund um den Erdball


Was war zuerst da, Ei oder Henne? Ein Wort, ein Lied, der Urknall? Wie entstand das Leben, woher kommen die Menschen, wie gelangte der Tod in die Welt, und wie das Böse? Ist die Schöpfung abgeschlossen oder geht sie immer noch weiter? Vielleicht dem Ende entgegen?


Fragen über Fragen. Zwanzig Schöpfungsgeschichten aus fünf Kontinenten, von der biblischen Genesis bis zur Big Bang Theory, werden hier auf der Bühne lebendig, mit Hilfe von Papierobjekten und Naturmaterialien, mit Küchenrolle, Geige und Stimme. In ihrer Vielfalt gebieten die Geschichten Respekt – vor anderen Weltsichten, vor dem Fremden, vor der Schöpfung selbst.


Hedwig Rost und Jörg Baesecke - seit 1983 die ‚Kleinste Bühne der Welt’, ein Figuren- und Erzähltheater mit Programmen für Erwachsene und Kinder.


Info und Anmeldung

 

Vortrag: Die „Sinn-Frage“ und ihre Bedeutung für die Lebendigkeit (Gesundheit) unserer Seelen

spirituelles zentrum sankt martin muenchen vortrag kagl RiphausHeilung zum Leben (Vortragsreihe)
Freitag, 06.12.19, 19.30 Uhr


Die „Sinn-Frage“ und ihre Bedeutung für die Lebendigkeit (Gesundheit) unserer Seelen


„Sinn kann nicht gegeben, sondern muss gefunden werden.“ (Viktor E. Frankl)


Übermäßige Angst, quälende Schuldgefühle und als sinnlos erfahrenes Leiden (zer-)stören in uns die Lebendigkeit unserer Seelen. Die Frage nach dem Sinn kommt auf, und wir beginnen, um eine Antwort zu ringen. Wir haben jederzeit die Wahl, entweder im Gefühl der Sinnlosigkeit unterzugehen oder unsere Verantwortung in der Situation durch Sinnfindung anzunehmen. Anhand praktischer Fallbeispiele und lebensnaher Erfahrungen wird die Logotherapie in ihren Wirkungsweisen vorgestellt.


Marco Kargl, Theologe und Logotherapeut
Stefan Riphaus, Logotherapeut

 

Info und Anmeldung

Macht hoch die Tür

spirituelles zentrum sankt martin muenchen macht hoch die tuer 1Samstag, 07.12.19, 17.00 – 19.00 Uhr


Macht hoch die Tür
Mit Hans-Georg Stapff gemeinsam Adventslieder singen und gestalten


Sir Yehudi Menuhin sagt: „Wenn einer aus seiner Seele singt, heilt er zugleich seine innere Welt. Wenn alle aus ihrer Seele singen und eins sind in der Musik, heilen sie zugleich auch die äußere Welt.“ Deshalb ist Singen mehr als Singen. Es öffnet das Herz und führt in die Tiefe. Es bereitet uns gerade in der adventlichen Zeit vor auf die göttliche Geburt und auf die eigene Neugeburt, damit Weihnachten werden kann. Weihnachten heißt: Himmel auf Erden. Im Wechsel vom Singen in der Gemeinschaft zu selbst getexteten und gesungenen Liedern des Kantors bis zu stillen meditativen Minuten dürfen wir diese zwei Stunden gemeinsam erleben.


Hans-Georg Stapff, Popkantor Augsburg, Gemeinde- und Dekanatskantor Donauwörth, Veranstalter des Notenkessels


Info und Anmeldung

  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok