Die sieben Zeichen Jesu im Johannes-Evangelium als Spiegel der sieben Chakrensymbole

Veranstaltung

Titel:
Die sieben Zeichen Jesu im Johannes-Evangelium als Spiegel der sieben Chakrensymbole
Wann:
Fr., 2. Oktober 2020, 15:00 Uhr - Sa., 3. Oktober 2020, 12:00 Uhr
Kategorie:
Programmveranstaltungen

Beschreibung

Freitag, 02.10.20, 15.00 Uhr bis
Samstag, 03.10.20, 12.00 Uhr


Die sieben Zeichen Jesu im Johannes-Evangelium als Spiegel der sieben Chakrensymbole
In Zusammenarbeit mit dem Offenen Kloster der Stiftung Aham


In 7 Veranstaltungen stellen wir einen Zusammenhang zwischen den sieben „Zeichen“ Jesu im Johannes-Evangelium (von der Verwandlung des Wassers in Wein bis zur Auferweckung des Lazarus) zu den im menschlichen Körper verankerten geistigen Gesetzen (Chakren) her. Weil die 3. Station (das Geheimnis unseres schöpferischen Willens) Ende März leider entfallen musste, werden beide Stationen zusammengezogen. Inhaltlich geht es in der 4. Station um die innere Lebenskraft des Menschen. Sie bezieht ihre Nahrung aus der Hingabe zu Gottes Geist, durch die wahrhafte Herzensliebe zum Mitmenschen und der Selbstlosigkeit des eigenen Daseins. Dies spiegelt sich in der Erzählung aus Joh. 6,1-15, in der Jesus den Menschen im Vertrauen zu Gott alles gibt, was zum Leben notwendig ist. Parallel hierzu steht das 4. Chakra (Herzchakra). Der Mensch entfaltet sich in seiner Lebensfülle aus der Herzensqualität. Diese lebt aus der Einzigartigkeit der Liebe zu den Mitmenschen und sich selbst.


Rolf Grigat, Psychotherapeut und Leiter der Gemeinschaft Aham
Hanns-Hinrich Sierck, Leiter des Spirituellen Zentrums St. Martin


Ort: Stiftung Aham, Schlossanger 3, 84168 Aham
100 € (zzgl. Unterkunft 30 € und Verpflegung 18 €)
Anmeldung in Aham: email senden ; oder Tel. 08744 8550

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.