Druckfrisch - Das neue Programmheft


 stmartin programm2 2019 titel

Druckfrisch - Das neue Programmheft

 

 

 

 

Mit einem Klick auf das Bild können Sie es als pdf-Datei lesen oder herunterladen.

 

 

Gerne senden wir Ihnen das jeweils aktuelle Heft auch zu, hier können Sie sich für den Programmversand anmelden:

Weiterlesen

Enneagramm: Zentren - Muster - Typen

spirituelles zentrum sankt martin muenchen enneagrammSamstag, 26.10.19, 10.00 - 17.30 Uhr


Enneagramm: Zentren - Muster - Typen


Wir kommen als Gottes Ebenbilder auf die Welt. Jede und Jeder repräsentiert einen Aspekt des göttlichen Wesens. In unserem Leben entwickeln wir innere Muster, um als Person in der Welt zu bestehen:


•    Welches innere Hilfsprogramm habe ich für mich entwickelt?
•    Wann hilft es mir und wo steht es mir im Weg?
•    Wie kann ich mich und andere besser verstehen?


Das Enneagramm ist ein altes spirituelles Modell, das drei Zentren und neun unterschiedliche Muster unseres Handelns, Fühlens und Denkens beschreibt. Hieraus lassen sich wichtige Lebensthemen und existentielle Grundbedürfnisse erkennen.

Das Seminar eignet sich gleichermaßen zum Kennenlernen und Vertiefen. Theoretischer Input wechselt sich mit Gruppenarbeit, Übungen und geistlichen Impulsen ab.


Dorothea Hahn, Enneagrammtrainerin

Info und Anmeldung

Der heilende Mensch

spirituelles zentrum sankt Martin muenchen der heiende menschMittwoch, 06.11.19 bis Samstag, 09.11.19


Der heilende Mensch
Ein Seminar für Suchende und Fragende, die sich danach sehnen, an Leib, Seele und Geist zu gesunden.


Wir erleben, wenn wir allein und isoliert sind, ein Verloren – Sein. Um diesem Zustand nachzugehen, um zu heilen, ist es wichtig, Menschen zu begegnen und liebevolle Nähe zu erfahren. Das Seminar gibt uns die Möglichkeit, durch verschiedene Wege Heilung kennenzulernen und davon zu hören - von dem Verständnis des Heil Werdens in der Botschaft Jesu, dem medizinisch komplementären Ansatz, dem heilenden Feld in einer geistigen Gemeinschaft und dem meditativen Ansatz einer Heilmeditation. Wir werden in diesen Tagen viel Zeit zum Gespräch und Austausch haben und mit einem „heilenden Gottesdienst“ in der Gemeinschaft abschließen.


Gemeinschaft der STIFTUNG AHAM in Zusammenarbeit mit Dr.med. Tanja Sierck und Pfarrer Hanns-Hinrich Sierck, Leiter des Spirituellen Zentrums St. Martin


Ort: Stiftung Aham, Schlossanger 3, 84168 Aham
Info und Anmeldung

Vortrag: Heilung als schöpferischer Prozess

spirituelles zentrum sankt martin muenchen vortrag wolfram bosco zolkHeilung zum Leben (Vortragsreihe)
Freitag, 08.11.19, 19.30 Uhr


Heilung als schöpferischer Prozess


Heilkräfte sind schöpferische Kräfte, über die jeder Mensch verfügt. Jeden Tag erneuert sich der menschliche Organismus in einem urkreativen Prozess aufs Neue. Gesundheit und Krankheit sind Teil unserer psychophysischen und spirituellen Ganzheit – die sich jeden Moment neu findet.
Der schöpferische Prozess kommt aus einem Raum höherer Energie und Information, die das Kranke durch gesunde Neubildung in einen Zustand von Heilung überführen kann. Unsere Psyche und die transpersonale Ebene der Seele sind Bewusstseinsräume höherer Energie, die auf den Körper wirken. Sie können Kräfte entfalten, die den Organismus in einen schöpferischen Heilungsprozess führen. Je freier und ungebundener diese Kräfte in uns wirken – jenseits von einschränkenden Glaubenssätzen und Konditionierungen –, desto mehr an Gesundheit und Heilung kann möglich werden.


In einem Verständnis von „Nicht ich heile – Es heilt“, in einem Spiel zwischen Hingabe und Intention, können wir uns dem Mysterium unseres tiefsten Heilseins überantworten.


Dr. med. Klaus-Dieter Platsch, Arzt für Innere Medizin, Chinesische Medizin, Naturheilverfahren und Psychotherapie, Leiter des Instituts für Integrale Medizin, Autor zahlreicher Bücher

Info und Anmeldung

Unterwegs im Lernfeld Liebe ...

Spirituelles zentrum sankt martin muenchen unterwegs im lernfeld liebeSamstag, 09.11.19, 10.00 – 17.00 Uhr


Unterwegs im Lernfeld Liebe ...


"Liebe ist die mächtigste Kraft des Universums," so hören wir es aus vielen spirituellen Traditionen und doch fällt es uns oft schwer, uns mit dieser Kraft verbunden zu fühlen. Enttäuschungen, Erwartungen, das Scheitern mancher Beziehungen und Pläne zeigen uns oft die Zerbrechlichkeit dessen, was wir uns unter Liebe vorstellen und lassen uns oft auch an der Liebe Gottes zweifeln. An diesem Tag wollen wir uns auf Spurensuche begeben, unsere Prägungen und unsere unterschiedlichen Sprachen der Liebe kennen zu lernen, damit wir offen werden für neue und überraschende Impulse.

Wir arbeiten mit meditativen und spielerischen Übungen, Musik und Bewegung und viel Humor!


Hannelore Morgenroth, Theologin und Autorin, Bibliodramaleiterin

Info und Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok